Garten Lernen Schulbauernhof Zwergen Liebenau

der Zwergenhof

zum Mitmachen

Der Zwergenhof ist ein Ort zum Mitmachen. 
Es geht darum, Kindern und Jugendlichen Zusammenhänge aufzuzeigen, die in der heutigen Zeit aus Ihrem Blickwinkel verschwunden sind: Woher kommen die Wolle, die Milch, das Mehl? Was fressen Hühner, was Schweine? Aber auch: Wie benutze ich eine Säge, wie einen Hammer, was ist ein Stemmeisen? Dies alles sind Fragen, die sich während des Aufenthaltes in unserer Einrichtung durch das eigene Erleben und durch sachkundige Anleitung aufklären.

unser Ziel

Unser Ziel ist es, einen außerschulischen Ort zu schaffen, der Kindern ein realistisches Bild von heutiger Landwirtschaft und Nutztierhaltung vermittelt. Dabei lernen die Kinder Arbeitsbereiche und Kreisläufe von Landwirtschaft, wie beispielsweise Tierhaltung, Gemüse- und Obstanbau, Feldwirtschaft und Hauswirtschaft kennen. Dabei liegt es uns ganz besonders am Herzen, auf jede Klasse einzugehen. Vorkenntnisse können vertieft werden oder auch mal ein Tag ganz anders gestaltet werden. Um dies zu erreichen, ist uns eine Abstimmung mit den Begleitpersonen sehr wichtig.

Tiere Katze Bauernhof Zwergenhof Liebenau Zwergen

Freizeit

Auch die Freizeit soll bei uns nicht zu kurz kommen. Wenn eine Gruppe unseren Hof besucht, kann sie sich frei bewegen und alles nutzen, was zum Hof gehört. Wir freuen uns, wenn die Kinder sich unseren Hof zu Eigen machen, alles entdecken und dadurch Fragen stellen, auf die sie selbst gekommen sind.
Zielgruppe sind primär Schulklassen, die eine andere Klassenfahrt erleben wollen und in eine neue Welt eintauchen möchten. Eine ganze Woche lang leben die Kinder auf dem Hof und sind maßgeblich für das Gelingen des Hofalltags verantwortlich. Neben der damit verbundenen Freude und Erholung lernen Sie, wie natürliche Regelkreise funktionieren und einander bedingen: Gemüsereste zum Füttern, Mist zum Düngen etc. Die eigene Verantwortungsbereitschaft und das Wissen um Ökosysteme werden spielerisch gefördert.